Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelles

Corona Kita geschlossen

Ergänzende Hinweise zur Kita - Schließung ab Montag!

Ab Montag ist eine Betreuung in den Kitas des ASB-Ruhr (wie grundsätzlich in NRW), aufgrund einer Verfügung des Landes nicht mehr möglich. Davon ausgenommen sind allerdings Kinder von Mitarbeiter/innen die sog. Schlüsselpersonen sind. Diese definiert das Land wie folgt (Zitat aus dem Erlass):

"Schlüsselpersonen sind:
Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere:
Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen."

Daher bleibt unsere Kitas personell zur Betreuung voll umfänglich verfügbar. Sorgeberechtigte, die dem o.g. Personenkreis angehören und "alleinerziehend sind oder beide Elternteile Schlüsselpersonen sind", und die bereits ihr Kind in einer unserer Einrichtungen betreut hatten, können ihr Kind weiter betreuen lassen (vorausgesetzt natürlich es liegt nicht ein virusbedingter Ausschlussgrund vor). Bis zum 18.03. muss in diesem Fall eine Bescheinigung des Arbeitgebers erbracht werden. Das Formular für die Stadt Essen wird in der Kita ab Montag ausgehändigt.

Weiter Informationen finden sich hier:
https://www.facebook.com/ChancenNRW

Für Mitarbeiteri/innen des ASB, die nicht zum o.g. Kreis der Schlüsselpersonen gehören und bei denen nicht sowieso bereits Homeoffice ermöglicht wurde, oder dies unmittelbar ermöglicht werden kann, gilt, dass zunächst eine Meldung an die jeweiligen Dienstvorgesetzten ausreicht und bis zu drei Tage Sonderdienstbefreiung eingeräumt werden um eine anderweitige Betreuung zu organisieren. Gelingt dies nicht müssen am dritten Tag mit den Dienstvorgesetzten individuelle Lösungen abgestimmt werden.

HPRussisch 3hell

Gestern waren wir zu Gast bei der neuen russischen Gesprächsgruppe, die sich bereits seit einigen Wochen im ASB-Treffpunkt „Zum Glück“ in Steele am Dreiringplatz trifft. Unter der Leitung von Valentina Götte kommen hier immer montags ab 10 Uhr zwischen fünf und sieben ursprünglich russischsprachige Damen zusammen. Neben dem einladenden Frühstück ergeben sich natürlich auch interessante Gespräche. „Es sollte keiner alleine zu Hause sitzen – das ist uns wichtig!“, fasst es Valentina Götte zusammen. „Wir können hier über viele Dinge sprechen – und es entstehen neue Freundschaften.“ Auch die Frage, wo man am besten russische Spezialitäten einkaufen kann, kann diskutiert werden. Aber was kauft man denn da so? „Also wenn wir mal Kaviar essen möchten, dann muss es natürlich russischer sein! Der Geschmack ist einfach ein ganz anderer!“ Ein kleines Stück Kindheitserinnerung haben uns die Damen dann direkt als Geschenk mitgebracht: typisch russische Zitronenkaubonbons. Mein Resümee: Echt lecker – und sehr zitronig! Vielen Dank!!!

Wer noch zu den Damen dazustoßen möchte (auch als Herr) ist herzlich willkommen. Weitere Informationen hat das Team des ASB-Treffpunktes unter 0201/ 180 59 71.

Zahlreiche Gäste waren heute Nachmittag an den Spielplatz an der Peterstraße im Nordviertel gekommen, um gemeinsam mit Ansprechpartner Jonas Lucht die Eröffnung des ASB-Bauwagens Tiegelino zu feiern. Als mobile Anlaufstelle für die Menschen im Essener Norden soll der auffällige Wagen in Zukunft fungieren. „Was genau wir hier anbieten werden, hängt auch entscheidend von den Leuten vor Ort ab – gemeinsam werden wir in den nächsten Tagen und Wochen Ideen sammeln und Möglichkeiten herausarbeiten! Ich gehe da ganz offen ran!“

Ebenfalls vor Ort waren Dirk Heidenblut (MdB), Stadtteil-Moderatorin Gabi Wittekopf, Ulrich Engelen (Leiter des Jugendamtes) und Annika Schulze-Aquack (Geschäftsführerin des ASB Ruhr e.V.) – sowie zahlreiche Mitstreiter und Institutionen aus dem Viertel wie der Bürgerverein „Buntes Nordviertel“, die evangelische Jugendhilfe, die AWO-KiTa Grillostraße oder der Nordvierteltreff Pinguin.

HPTiegelino 3

HPTiegelino 13

 

HPTiegelino 11

 

HPTiegelino 18

 

 

 

 

 

In der vergangenen Woche besuchte das Team Tiegelino gemeinsam mit fünf Kindern und deren Eltern aus dem Nordviertel die Eisfläche und die Rodelbahn auf dem Kennedyplatz. Zu Fuß ging es vom Tiegelino-Standort an der Peterstraße in die Essener Innenstadt. Auf der Rodelbahn wurde erst einmal die Schwindelfreiheit getestet - auf großen Reifen ging es den Rodelberg hinunter. Anschließend eroberten die Kinder mit ihren Pinguinen die Eisfläche und machten zum Teil ihre ersten Schritte auf dem Eis. Gestärkt werden konnte sich zwischendurch immer mit Obst, Nüssen und Apfelschorle. Das Resümee: Alle Kinder und Erwachsene hatten einen Riesenspaß - ein Paar blaue Flecken inklusive. Ein großes Dankeschön geht an die Stadt Essen, die uns diesen Ausflug ermöglicht hat.

 

Tiegelino bei Essen on Ice

MHH Dirk 7HP

Direkt viel los war an unserem Stand zum Auftakt der Mode-Heim-Handwerk. Nicht nur Geschäftsführer Dirk Heidenblut und Ralph Steiner aus dem ASB-Vorstand statteten dem ASB einen Besuch ab – auch Oberbürgermeister Thomas Kufen und Bürgermeister Rudolf Jelinek überzeugten sich auf einem Rundgang vom umfangreichen ASB-Angebot. Unterstützt wurde das ASB-Info-Team heute von den Kollegen der Sozialpsychiatrie. Anke Grunden, Susanne Oberhaus-Steiner, Petra Jujka und Justina Schubert informierten über die unterschiedlichen Angebot des ASB wie die Kontakt- und Beratungsstelle, das Betreute Wohnen oder die Tagesstätte Förderturm.    

Geburtstag 8HP

Vor fünf Jahren eröffnete die ASB-KiTa an der Diergardtstraße

„Happy Birthday to you“ schallte es am vergangenen Montag laut durch die Turnhalle. Denn – ganz klar – zur großen Geburtstagsfeier der ASB-Einrichtung waren alle Kinder und Mitarbeiter zusammengekommen. Bei Musik und bunter Discobeleuchtung, mit jeder Menge Ballons, kleinen, süßen Überraschungen und einer Geburtstagstorte konnte hier ausgiebig gefeiert werden. Geschenke wie selbstgemalte Bilder für KiTa-Leitung Tina Walter durften natürlich auch nicht fehlen. Und eine Frage beschäftigte die Kinder außerdem: „Kommt die KiTa jetzt bald in die Schule?“ Die Antwort war schnell gefunden: „Natürlich nicht… sie kann doch gar nicht laufen!“ – da waren sich die Vorschulkinder sicher. Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite.

Geburtstag 5HP

 

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign