Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelles

Heute an Tag 5 des ASB Weihnachtskalenders suchen wir zwei Herren von der Richterstraße - beide sind im Bereich Rettung aktiv... wer kennt die Herren mit den stattlichen Rentiergeweihen? Die Namen einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken und an der Verlosung am Wochenende Teilnehmen.

 

 

Foto Weihnachten Ralf und Sascha

Die beiden heute Gesuchten sind meistens an der Onckenstraße in Essen anzutreffen. Hier sind sie für das Wohl der Bewohner des ASB-Wohnheimes verantwortlich. Und? Wisst Ihr wen wir meinen? Dann einfach die Namen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken und an unserem Gewinnspiel teilnehmen! Viel Glück!

 

Weihnachten Carsten und Elke

Auch heute möchten wir wieder von Euch wissen: Wer steckt unter der Mütze - oder wie in diesem Fall: Wer trägt die Rentierhörnchen? Eine sehr gelungene Weihnachtsmarktpremiere feierten die beiden gesuchten Damen am vergangenen Freitag an ihrem Einsatzort in Frohnhausen - wisst Ihr, wen wir meinen? Dann einfach die Namen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken!

 

Weihnachten Jenny

Wie gut kennt Ihr Eure Kollegen? Wir möchten wissen: Wer steckt heute unter den Mützen? Als kleiner Tipp: Die drei Herren haben Ihr Büro an der Richterstraße in Essen - sind aber im ganzen ASB Ruhr-Gebiet im Einsatz - einige Ihrer typischen Arbeitsutensilien halten sie in der Hand. Na -wer weiß es...? Dann schnell eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter den richtigen Antworten verlosen wir am kommenden Wochenende die ersten Preise - viel Erfolg!

 

Weihnachten Arnd

 

 

 

Die Weihnachtszeit - für viele die schönste Zeit des Jahres! Christstollen, selbstgebackene Plätzchen, Tee oder Glühwein… der Duft nach Zimt oder der Spielfilm „Der kleine Lord“ - vom 1. bis 24. Dezember sind dies alles lieb gewonnene Traditionen. Man rückt näher zusammen - und das möchten wir in diesem auch Jahr gemeinsam mit Euch. Mit dem ASB-Weihnachtskalender werden wir jeden Werktag (also von Montag bis Freitag) auf unserer Facebookseite ein „Türchen öffnen“…und herausfinden, wie gut sich die ASB Ruhr Kollegen untereinander kennen. Los geht es am kommenden Montag, 3. Dezember!

Und so kann man mitspielen: Wir möchten wissen „Wer steckt unter der Weihnachtsmütze?“ Entweder einfach auf unsere Facebookseite gehen und den Namen als Kommentar posten oder eine E-Mail mit dem Namen des Kollgen/ der Kollegin per E-Mail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und vielleicht einen unserer tollen Preise gewinnen. Denn: An den Wochenenden werden wir unter allen Mitspielern Karten für das Varieté GOP, für die Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt und für die LaserZone in Kray verlosen. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Wir hoffen natürlich, dass Ihr möglichst zahlreich mitspielt - also POSTEN * POSTEN * POSTEN - und wünschen Euch viel Spaß… und Glück!

 

Weihnachten Teaser

Info-Veranstaltung speziell für Angehörige in türkischer Sprache

In den Räumen des Vereins „Die Pespektive“, Eulerstraße 17, findet in der kommenden Woche Donnerstag, 29. November, eine Info-Veranstaltung speziell für Angehörige von psychisch Erkrankten statt. In der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr werden verschiedene Experten vom Arbeiter-Samariter-Bund, der Wiese e.V. und er Ortsgruppe Essen der Angehörigen psychisch Kranker informieren, aufklären und Rede und Antwort stehen. Hülya Coskun wird den Nachmittag moderieren und steht außerdem für Übersetzungen bereit.

Besuch vom Kundendienst Verband Deutschland (KVD) erhielt in den vergangenen Tagen unser Team vom Wünschewagen. Auf einem jährlich stattfindenden Kongress hatte der Verband erneut Lose im Rahmen einer Tombola verkauft – der Erlös wird traditionell an ein Projekt der Region gespendet. Unter anderem wurde auch der Wünschewagen ausgewählt. Der Zweitplatzierte des Kongresses – die Firma Bosch – entschied sich ebenfalls ganz spontan, ihren Gewinn dem Wünschewagen zur Verfügung zu stellen! Im Gepäck hatten die Herren also einen Scheck in der Höhe von 6.300 Euro. Selbstverständlich gehörte eine Besichtigung unserer Wünschewagen ebenfalls zum Besuch dazu.

Wir sagen „Herzlichen Dank für diese großzügige Spende an Peter Schneider (KVD Service Rheinland), Markus Schröder (Geschäftsführer KVD), Knut Krummnacker (KVD) und Darno Alexander Ketterer (Business Owner Bosch Cognitive Center).“

Deutsche und türkische Leckereien standen am vergangenen Dienstag in der ASB Kontakt- und Beratungsstelle (KoBe) an der Henricistraße 108 wieder auf dem Programm. Ab 10 Uhr fand hier zum wiederholten Male das Deutsch-Türkische Frühstück statt. Um gerade auch mit den türkischen Gästen besser ins Gespräch zu kommen, war dieses Mal auch eine Sprachmittlerin mit von der Partie. Zahlreiche Besucher waren der Einladung des Teams rund um Justina Schubert gefolgt – auch Damen des Projektes Café Samowar waren gemeinsam mit Projektleiter Yasar Aksen an der Henricistraße zu Gast. „Mit Hilfe der Sprachmittlerin konnten wir auch direkt ein Gespräch mit einer der Damen führen – ein weiteres haben wir ausmachen können. Vertrauen baut man nicht von einem Tag auf den anderen auf – aber wir sind auf einem sehr guten Weg“, fasste Justina Schubert im Anschluss an das Frühstück zusammen. Das nächste Deutsch-Türkische Frühstück wird im Januar 2019 stattfinden.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite.

Auf stolze 20 Jahre beim ASB konnte in dieser Woche Geschäftsführerin Indra Müller zurückblicken. Zur Feier des Tages trafen sich Vorstandsvorsitzender Claus Schmidt, Annika Schulze Aquack und Dirk Heidenblut (ebenfalls Geschäftsführung) sowie ihre Kollegen, um diesen runden Geburtstag gebührend zu feiern. Blumen und Geschenke gab es natürlich auch – sogar ein Glückwunsch-Kuchen wurde Indra feierlich überreicht. Auch wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächsten 20 Jahre, liebe Indra!“

 

 

KleinJubilaum 3

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign