Schriftgröße kleiner normal größer

Mini-Tagebuch "Pflege auf Reisen": Tag eins bis fünf

 

Orastie Tag eins

 

In Kooperation mit der ASB-Auslandshilfe, vertreten durch Stina Steingraeber, machte sich unsere Kollegin Jasmin Fuhl am 7. Juni 2017 auf den Weg nach Orastie, eine Kleinstadt im Osten von Rumänien. Dort schulte sie die Pflegekräfte der rumänischen Samariter-Organisationen. Dieses Bild haben uns Jasmin und Stina an Tag eins vom Düsseldorfer Flughafen geschickt, wo sie auf ihren Flieger nach Rumänien warteten.

 

Tag 2: 7. Juni 2017

 

Orastie Tag zwei 1

 

Eine Stunde und 30 Minuten dauerte der Flug nach Orastie in Rumänien. So viel sei schon einmal verraten: Jasmin Fuhl und Stina Steingraeber waren sicher gelandet. Um 10 Uhr startete das Pflegetraining, zu dem 23 Teilnehmer erwartet werden. Gestern Nachmittag blieb außerdem noch ein bisschen Zeit für Sightseeing. Mit einem Jeep ging es durch Wald und Berge, hoch zu einer Hütte in ca. 800 bis 1.000 m Höhe. Keine Frage, die Aussicht von dort oben hatte das Potential zum Postkartenmotiv. Beim gemeinsamen Abendbrot in der Berghütte konnte der Anreisetage entspannt ausklingen.

 

Tag 3 & 4. Juni 2017:  8. Juni 2017

 

Orastie Tag drei 3

 

Am Dienstag, den 6. Juni 2017 hatte sich unsere Kollegin Jasmin Fuhl auf den Weg nach Orastie, eine Kleinstadt im Osten von Rumänien, gemacht. In Kooperation mit der ASB-Auslandshilfe, vertreten durch Stina Steingraeber, schulte sie dort Pflegekräfte der rumänischen Samariter-Organisationen.

An Tag drei startete das Pflegetraining. Nach einem theoretischen Teil, in dem es um Themen wie Prophylaxen sowie das Essen und Trinken ging, folgten praktische Übungen im Heim, wie zum Beispiel Lagerungen, Transfers oder der korrekte Umgang mit medizinischen Hilfsmitteln.

Jasmin gewährte dann einen Einblick in die Arbeit der Bottroper Tagespflegen der ASB Betriebs GmbH. Hier zeigte sie auf wie Dokumentationen erfolgen, welche Beschäftigungsangebote es gibt und erläuterte aktive und passive Bewegungsangebote. Das Feedback der interessierten Teilnehmer ist durchweg positiv. Auch Jasmin und Stina sind vom Engagement begeistert.

 

Rückflug: 10. Juni 2017

 

Orastie Tag vier 9

 

Am 6. Juni 2017 machte sich unsere Kollegin Jasmin Fuhl auf den Weg ins rumänische Orastie, um die Kräfte einer rumänischen Pflegeeinrichtung des ASB zu schulen. Gemeinsam mit den Teilnehmern schaut Jasmin auf ein gelungenes Pflegetraining und eine ereignisreiche Zeit in Rumänien zurück.

Freitag gab Jasmin einen Einblick in das Thema Demenz und sprach über ihre eignen Erfahrungen im Arbeitsalltag und den Umgang mit sowie die Pflege von Menschen mit demenzieller Erkrankung. Es entstand ein spannender Dialog mit den interessierten Pflegekräften.

 

Orastie Tag vier 1

 

Zum Abschluss wurden nicht nur Zertifikate an die Teilnehmer ausgehändigt, sondern es wurden auch gegenseitig Präsente ausgetauscht. Am Samstag machten Jasmin Fuhl und Stina Steingraeber (ASB-Auslandshilfe) dann noch einen Bummel durchs Städtchen Sibiu, das ca. eine Autostunde von Orastie entfernt liegt, bevor es über Wien zurück zum Flughafen Düsseldorf ging.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Stina Steingraber und Corina Ladar, die das Altenheim in Orastie mit vier Herz leitet. Und wir danken unserer Kollegin Jasmin für die vielen tollen Bilder aus ihrem Mini-Tagebuch "Pflege auf Reisen"

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign