Schriftgröße kleiner normal größer

Geholfen wird gemeinsam: ASB Ruhr und "Essen packt an!" beteiligen sich an Kältehilfe-Aktion

 

schlafsack4 hp

 

Am 6. Dezember 2017 startet der Bundesverband des Arbeiter-Samariter-Bundes eine Kältehilfe-Aktion, an der sich Gliederungen aus ganz Deutschland beteiligen können. Auch der ASB Ruhr gehört zu den 40 teilnehmenden ASB-Verbänden. Vom ASB-Bundesverband zur Verfügung gestellt werden Schlafsäcke, Rucksäcke und Isomatten. Diese sollen Obdach- und Wohnungslosen in kalten Wintertagen Wärme spenden.

 

schlafsack1 hp

 

An dieser Stelle kommt die Bürgerinitiative „Essen packt an!“ ins Spiel: am 16. Dezember 2017 werden Markus Pajonk, Solveig Becker und ihre zahlreichen Helfer die Schlafsäcke in der Essener Innenstadt an obdach- und wohnungslose Menschen verteilen. Zur Abholung der Schlafsäcke, Rucksäcke und Isomatten besuchten die beiden am 30. November 2017 die Hauptgeschäftsstelle des ASB Regionalverband Ruhr e. V. Die Übergabe wurde von Annika Schulze Aquack und Indra Müller aus der Geschäftsführung des ASB Ruhr durchgeführt.

Markus Pajonk: „Bei der Verteilung der Schlafsäcke geht es in erster Linie um kurzfristige Nothilfe. Längerfristig möchten wir die Menschen von den Straßen holen. Momentan haben wir bei ,Essen packt an!‘ rund 2.000 ehrenamtliche Helfer. Jeder kann mitmachen, wir freuen uns immer über Zuwachs!“

Foto v. l.: Solveig Becker, Markus Pajonk, Annika Schulze Aquack (hinten) und Indra Müller.

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign