Schriftgröße kleiner normal größer

 SamikÖ - weil wir Vielfalt leben und lieben

 

vielfalt im asb altenpflegerin asb ruhr

 

Das Modellprojekt Samariter interkulturelle Öffnung, kurz „SamikÖ“, ist im Januar 2016 entstanden und strebt die interkulturelle Hinwendung der Strukturen, Dienste und Angebote helfender Verbände an. Unterstützt wird das Projekt durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Die vier Zielsetzungen von SamikÖ

Durch spezielle Workshops und Coachings Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interkulturell zu qualifizieren steht an erster Stelle. Die Angebote zur Weiterbildung werden haupt- sowie ehrenamtlich Tätigen angeboten.

Punkt zwei bildet den Ausbau von Kooperationen mit Partnern aus der Region Essen, Bottrop, Mülheim und Hattingen – die Städte, in denen der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e. V. tätig ist. Als mögliche Kooperationspartner kommen beispielsweise Kulturvereine oder migrantische Seniorenbeiräte infrage.

Neben der Gewinnung neuer Arbeitsbereiche werden die bereits bestehenden Dienstleistungen des ASB Ruhrs angepasst. Informationsmaterial wird kultursensibel gestaltet. Zusätzlich wird eine Erweiterung des Teams über Muttersprachlerinnen und Muttersprachler angestrebt.

Mit Hilfe der Entwicklung neuer kultursensibler Freizeit- und Beratungsangebote für Menschen mit Migrationshintergrund sollen zudem die Dienstleistungen des ASB Ruhrs erweitert werden.

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign