Schriftgröße kleiner normal größer

Der Rettungsdienst des ASB Ruhr

 

hp sl23

 

In Essen arbeitet der Regionalverband gemeinsam mit anderen Organisationen unter Federführung der Essener Berufsfeuerwehr im Rettungsdienst mit. Die insgesamt neun Kranken- und Rettungsfahrzeuge sind in den Wachen Richterstraße (Kranken- und Rettungstransporte) und Hülsmannstraße (Rettungstransporte) stationiert, von denen aus sie zu jährlich rund 12.500 Einsätzen starten. Nach der ersten Zertifizierung im Jahr 2005 wird der Rettungsdienst des ASB-Ruhr vom TÜV-Rheinland regelmäßig wieder re-zertifiziert.

RettungshelferInnen, RettungssanitäterIinnen und Rettungsassistentinnen/-en sind rund um die Uhr im Einsatz, um Leben zu retten und Folgeschäden durch Krankheit und Unfall vermeiden oder verringern zu helfen.

 

hp sl9

 

Unabdingbar dabei ist die Bereitschaft zu ständiger Aus- und Weiterbildung, die den Umgang mit modernster Technik, die Kenntnis der neuesten medizinischen Möglichkeiten und einen qualifizierten Transport sichert.


Seit 2003 ist die Rettungswache anerkannte Lehrrettungswache. Neben Praktika wird hier auch, in Kooperation mit der ASB-Landeschule NRW, eine komplette Ausbildung zur Rettungsassistentin bzw. zum Rettungsassistenten angeboten.
Zum Fachpersonal des ASB-Rettungsdienstes gehören natürlich auch Lehrrettungsassistenten, Desinfektoren und weitere Spezialkräfte.

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign